Mitteilungen 2010

Dezember 2010

Öffnungs- und Schließungszeiten vom 24.12.2010 bis 03.01.2011

Freitag, 24.12.2010  -  Sonntag, 26.12.2010:  geschlossen
Montag, 27.12.2010   -  Donnerstag, 30.12.2010:  9.00 - 18.00 Uhr geöffnet
Freitag, 31.12.2010   -  Samstag, 01.01.2011:  geschlossen
Sonntag, 02.01.2011:  9.00 - 18.00 Uhr geöffnet
 

Bücher aus dem Präsenzbestand können vom 23.12.2010 bis zum 03.01.2011 ausgeliehen werden.

Die Zweigbibliothek Informatik (Fürstenallee) ist vom 24.12.2010 bis zum 02.01.2011 geschlossen.

An den Schließungstagen bzw. während der Schließungszeiten werden Ihnen unsere elektronischen Dienstleistungen wie z.B. Katalog, Ausleihkonto, Fernleihe, DigiBib (personalisierter Zugang), Datenbanken, Nachschlagewerke oder elektronische Volltexte via WWW zur Verfügung stehen.

Ab dem 03.01.2011 sind wir wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie da!

8.000 eBooks von Elsevier freigeschaltet

Im Rahmen eines neuen Geschäftsmodells für eBooks steht ab sofort das gesamte Titelportfolio von Elsevier bis einschließlich Copyright Year 2010 zur Verfügung - insgesamt ca. 8.000 Titel. Im Herbst nächsten Jahres ist dann unter Berücksichtigung der Nutzungsstatisiken zu entscheiden, welche Titel dauerhaft in das Angebot der Universitätsbibliothek an elektronischen Volltexten aufgenommen werden. Eine automatisierte Einspielung der Titeldaten in den Katalog wird angestrebt, kann aufgrund der notwendigen Konvertierung und Aufbereitung der vom Verlag zur Verfügung gestellten MARC-Records jedoch erst Anfang kommenden Jahres realisiert werden.

Gesamtes Titelportfolio via DBIS.

November 2010

Der Medienbestand des Faches Medienwissenschaften wurde aufgrund der Raumnot in der Ebene 1 in die Ebene 3 verlagert.

Hier finden Sie zukünftig den Medienbestand:

Am Montag, 01.11.2010 (Allerheiligen, gesetzlicher Feiertag) ist die Bibliothek geschlossen.

Selbstverständlich haben Sie an diesem Feiertag via WWW Zugriff auf unsere elektronischen Dienstleistungen wie z.B. Katalog, Ausleihkonto, Datenbanken, Nachschlagewerke oder elektronische Volltexte.

Oktober 2010

UPBracing Team der Universität Paderborn stellt Rennwagen PX 210 in der Universitätsbibliothek aus

Von Montagnachmittag, 11.10., bis Mittwoch, 20.10.2010, können Studierende den aktuellen Rennwagen des UPBracing Teams in der Universitätsbibliothek genauer unter die Lupe nehmen.

Mit der Präsentation des Wagens stellt sich das Racing Team selbst vor und wirbt um neue Mitglieder. Mittwoch, 13.10.2010, findet in der Zeit von 14.00 bis 15.30 Uhr im Notebook-Café im Eingangsbereich der Universitätsbibliothek eine kleine Informationsveranstaltung statt, zu der auch Studierende höherer Semester eingeladen sind. Das Angebot richtet sich nicht nur an Studierende mit dem Schwerpunkt Maschinenbau oder Elektrotechnik.

Nähere Angaben sind zu finden auf der Homepage des Teams unter http://www.upbracing.de.

Markt der Möglichkeiten

Die Universitätsbibliothek wird am Mittwoch, 13.10.2010, von 10.00 bis 14.00 Uhr auf dem "Markt der Möglichkeiten" im Haupteingangsbereich der Universität (Nähe Servicecenter) mit einem Stand präsent sein.

Alle Studienanfängerinnen und -anfänger sind herzlich eingeladen, sich hier ausgiebig zu informieren. Das sollte sich niemand entgehen lassen: Schon in der ersten Woche kennen zu lernen, was manch ältere Studentin oder manch älterer Student noch gar nicht mitbekommen hat ...

Aktualisierung der Bibliothekssoftware -
Schließung der Bibliothek und Einschränkung von Dienstleistungen vom 01. bis 04.10.2010

Vom 01. bis 04.10.2010 wird die Universitätsbibliothek ihre Bibliothekssoftware aktualisieren.

Aus diesem Grund wird

  • die UB von Freitag, 01.10.2010, 12.00 Uhr bis Montag, 04.10.2010, 12.00 Uhr geschlossen bleiben,
  • im gleichen Zeitraum das Aleph-Lokalsystem nicht zur Verfügung stehen.

Eingeschränkte Dienstleistungen:

Der Katalog der UB wird während der Migrationsphase nicht verfügbar sein. Ersatzweise kann für Recherchen der hbz-Verbundkatalog unter http://okeanos-www.hbz-nrw.de/F/ genutzt werden.

Es wird des Weiteren nicht möglich sein,

  • die Funktionen des eigenen Bibliotheks-/Ausleihkontos zu nutzen,
  • die Leihfrist entliehener Informationsmedien zu verlängern,
  • Vormerkungen auf entliehene Informationsmedien vorzunehmen,
  • Fernleihbestellungen (für Bücher, Zeitschriftenaufsätze) aufzugeben,
  • die Anmeldefunktion für Lehrende für 'elektronische Seminarapparate' zu nutzen,
  • die Anmeldefunktion der Digitalen Bibliothek NRW zu nutzen.

Während der Migration haben Sie via WWW weiterhin Zugriff auf unsere elektronischen Dienstleistungen wie z.B. Datenbanken, Nachschlagewerke, elektronische Zeitschriften oder elektronische Volltexte.

Ab Montag, 04.10.2010, ca. 12.00 Uhr stehen wir Ihnen voraussichtlich wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Juli 2010

Am Freitag, 30.07.2010, sind die Toilettenanlagen in der Bibliothek in der Zeit von ca. 08.00 bis 11.00 Uhr geschlossen.

Am Freitag, 30.07.2010, wird in der Bibliothek (Bauteil BI) in der Zeit von ca. 8.00 Uhr bis voraussichtlich ca. 11.00 Uhr das Trinkwasser wegen Arbeiten an der Trinkwasserverteilung abgestellt.

Die sanitären Anlagen sind von dieser Maßnahme ebenfalls betroffen und sind während der Umbauarbeiten daher geschlossen.

Für die mit diesen Arbeiten verbundenen Beeinträchtigungen bitten wir um Ihr Verständnis.

Arbeiten an der Klimatechnik auf Ebene 5 ab 23.07.2010

Um die klimatischen Arbeitsbedingungen im Gruppenarbeitsraum auf Ebene 5 zu verbessern, werden ab Freitag, 23. Juli, Arbeiten an der Klimatechnik durchgeführt.

Für die mit diesen Arbeiten verbundenen Störungen bitten wir um Ihr Verständnis.

Ihre Universitätsbibliothek.

eCopy - Neuer Service der UB

Die Universitätsbibliothek (UB) hat als neues Dienstleistungsangebot sieben mit innovativer Technik arbeitende Aufsichts-Scanner der Firma i2s erworben, mit denen in Selbstbedienung wahlweise in Farbe, Graustufen oder S/W digitale Kopien erstellt und auf USB-Stick gespeichert werden können.

Die eingesetzte, innovative Scantechnik arbeitet schnell, einfach und nahezu geräuschlos. Die Scanner werden über einen Touchscreen intuitiv bedient. Digitale Kopien können durch die selbsterklärende Handhabung einfach erstellt werden. Zudem zeigt im Ruhezustand des Scanners ein über den Touchscreen-Bildschirm laufendes Kurz-Video die wichtigsten Bedienungsschritte. Auch die Kontrolle der Scanergebnisse wird ermöglicht. Die Echtzeitvorschau auf dem Bildschirm zeigt bereits vor dem Scan, ob die Vorlage optimal durch die automatische Formaterkennung erfasst wird.

Die UB folgt mit dieser Angebotserweiterung dem von Studierenden immer wieder eingeforderten Wunsch nach einer Verbesserung der Kopiersituation in den Räumlichkeiten der Bibliothek.

Aufsichtscanner zeichnen sich dadurch aus, dass sie das Objekt von oben - sprich aus der Sicht des Betrachters - scannen. Ein großer Vorteil einer solchen Lösung ist die objektschonende Art und Weise, wie gescannt wird. Das Buch wird im aufgeschlagenen Zustand gescannt und braucht nicht wie bei einem Kopierer auf eine Glasfläche gepresst werden. Das schont die Buchrücken. Somit leistet der neue Service auch einen Beitrag zum Schutz der Bestände der Bibliothek.

Sechs, auf speziellen Unterschränken aufgestellte und im Stehen bedienbare Geräte befinden sich verteilt in den einzelnen Fachbibliotheken der Bibliothek. Das siebte Gerät steht im Eingangsbereich der Bibliothek hinter der Ortsleihtheke. Dieses Gerät ist im Sitzen bedienbar und somit auch für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer einfach nutzbar.

Der eCopy-Service wird bis auf Weiteres kostenlos angeboten.

Dr. Dietmar Haubfleisch

Ausstellung Frauen in Naturwissenschaft und Technik vom 8. bis 21. Juli 2010 in der Universitätsbibliothek

Mädchen sind heute häufiger an Gymnasien vertreten als Jungen und sie erwerben oft bessere Abschlüsse. In der Wahl ihrer Studienfächer folgen sie jedoch häufig einem geschlechterstereotypen Bild, in dem technische, techniknahe und naturwissenschaftliche Berufsfelder selten in Betracht gezogen werden. In der Folge dieser Entscheidung haben solche Berufe einen geringeren Frauenanteil und es gibt kaum Vorbildfunktionen und Identifikationsmöglichkeiten für Mädchen und junge Frauen.

Die fehlende Präsentation von Frauen in den Naturwissenschaften hat eine historische Dimension. In der Regel werden die Prozesse des Experimentierens und Entdeckens Männern zugeschrieben. Frauen haben jedoch in den Naturwissenschaften stets eine wesentliche Rolle gespielt. Ihre Geschichte ist bis heute weitgehend unbekannt, auch wenn viele ihrer Leistungen genauso bewegend oder bahnbrechend waren wie die ihrer männlichen Kollegen.

In der Ausstellung "Frauen in Naturwissenschaft und Technik" werden die Portraits von 23 bedeutenden Frauen, vom 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart, vorgestellt. Diese Frauen haben eine wesentliche Rolle in der Wissenschaft gespielt, ihre Beiträge sind aber zumeist unbekannt geblieben. Ziel der Ausstellung ist es, Wissenschaftlerinnen und deren Leben und Forschung in einer als männlich konnotierten Welt der Naturwissenschaften zu dokumentieren.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Bibliothek besucht werden: Montag bis Freitag: 7.30-24.00 Uhr, Samstag und Sonntag: 9.00-21.00 Uhr.

Veranstalterinnen:
Gleichstellungsbeauftragte der Universität Paderborn
Genderportal der Universität Paderborn:
http://www.upb.de/genderportal

Tag der offenen Tür am 4. Juli 2010

Am Sonntag, 4. Juli, öffnet die Hochschule ihre Türen auf dem Unigelände an der Warburger Straße und lädt alle Interessierten ein, Wissenschaftsluft zu schnuppern.

Auch die Universitätsbibliothek beteiligt sich mit einem interessanten Programm:

10.00 - 18.00 Uhr
Ausstellung "Biografie - ein Generationenprojekt"

10.00 - 18.00 Uhr
Buchstabensuche in der Bibliothek

10.00 - 18.00 Uhr
Bücherbasar

10.00 - 18.00 Uhr
Mehr als Bücher! - Informationen über die Universitätsbibliothek

10.00 - 18.00 Uhr
Moderne Medien?! - Computerecke für Kinder

10.30 - 11.00 Uhr, 11.30 - 12.00 Uhr, 14.30 - 15.00 Uhr, 15.30 - 16.00 Uhr, 16.30 - 17.00 Uhr
'Backstage' - Kurzführung durch die Universitätsbibliothek

14.00 - 15.00 Uhr
Lesestunde für Kinder

Bücherbasar am 4. und 5. Juli in der Universitätsbibliothek

Am Sonntag, 4. Juli, 10.00 - 18.00 Uhr, und Montag, 5. Juli, 10.00 - 15.00 Uhr, findet im Notebook-Café im Eingangsbereich der Universitätsbibliothek der 12. Bücherbasar statt.

Angeboten werden ca. 3000 Bände aus nahezu allen Fachgebieten.

Der Erlös des Bücherbasars wird für die Neuerwerbung von Informationsmedien verwendet.

Juni 2010

AStA-Sommerfestival

Wegen des AStA-Sommerfestivals schließt die Bibliothek am Donnerstag, 10.06.2010, bereits um 13.00 Uhr.

Neues Release der Digitalen Bibliothek

Am 07.06.2010 geht eine neue Version der Digitalen Bibliothek an den Start: Optisch dem Design des Web-Auftritts der UB Paderborn angepasst, bietet die Digitale Bibliothek - Release 6 folgende neue Funktionalitäten:

  • Integration von DBIS und EZB: Die beiden Nachweisinstrumente für Datenbanken und elektronische Zeitschriften sind jetzt zusätzlich auch in der Digitalen Bibliothek verfügbar, so dass in ihnen recherchiert werden kann, ohne die Digitale Bibliothek zu verlassen. Einzelne Treffer in DBIS bzw. EZB können auch in der Merkliste der Digitalen Bibliothek hinterlegt werden.
  • SFX: Der lokale Link-Resolver SFX der UB ist fortan in die Metasuche der Digitalen Bibliothek integriert. Bei einer Recherche kann so komfortabel per Mausklick ermittelt werden, ob das gewünschte Dokument lokal verfügbar ist oder per Fernleihe bestellt werden muss.
  • Barrierefreiheit: Die neue Metasuche bietet eine barrierefreie moderne Benutzeroberfläche.

https://www.digibib.net/Digibib?LOCATION=466

Fernleih-Bestellungen jetzt einfach per Bibliotheks-Benutzerkonto abrechnen!

Ab 07.06.2010 benötigen Sie für Fernleih-Bestellungen von Büchern, Auszügen aus Büchern und Aufsätzen aus Zeitschriften keine Transaktionsnummern (TANs) mehr. Die Abrechnung kann nun über Ihr Bibliotheks-Benutzerkonto erfolgen, das Sie im Web-Katalog der UB Paderborn jederzeit aufrufen können. Die Gebühr von 1,50 Euro pro Bestellung wird nach erfolgreicher Bestellaufgabe automatisch in Ihr Benutzerkonto eingetragen.

Sollten Sie noch bereits erworbene TANs besitzen, so können Sie diese bis auf Weiteres weiter verwenden. Wählen Sie in diesem Falle bei der Bestellaufgabe der Fernleihbestellung statt der Option 'Abrechnung über das Gebührenkonto' die Option 'Abrechnung per TAN'.

Regelung für Mitarbeitende der Universität: Wenn Sie Mitarbeiterin oder Mitarbeiter der Universität sind, können Sie die neue Bezahlmöglichkeit nutzen, wenn Sie eine Verrechnung über Ihr Benutzerkonto wünschen. Präferieren Sie jedoch wie bisher eine inneruniversitäre Verrechnung Ihrer Fernleih-Bestellungen, so erfolgt diese weiterhin über TANs, die Sie wie bisher an der Kasse im Eingangsbereich der UB gegen Abgabe des entsprechenden Formblattes erhalten können (Abnahme von mind. 10 TANs).

Die Universitätsbibliothek erfüllt mit der Einführung der Abrechnung über Benutzerkonto einen vielfach von Kundinnen und Kunden geäußerten Wunsch, Fernleihbestellungen über die Universitätsbibliothek von jedem Internet-PC und von Zuhause aufgeben zu können, ohne vorab an der Kasse der Bibliothek eine entsprechende Transaktionsnummer erwerben zu müssen.

Die Bezahlung der angefallenen Fernleihgebühren können Sie nach Bestellaufgabe innerhalb von 4 Wochen jederzeit am Kassenautomaten der Universitätsbibliothek vornehmen. Bitte beachten Sie, dass nach einer Frist von 4 Wochen ausstehende Gebühren eine automatische Sperrung Ihres Benutzerkontos bewirken.

Für Fragen und Erläuterungen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen des Sachgebiets Informationszentrum (information@ub.uni-paderborn.de) und des Sachgebiets Fernleihe (fernleihe@ub.uni-paderborn.de) gerne zur Verfügung.

Mehr Informationen zur Bestellung von Fernleihen finden Sie unter: http://www.ub.uni-paderborn.de/ausleihen_und_bestellen/fernleihe/faq-fernleihe.shtml

Ausstellung "Biografie - ein Generationenprojekt" vom 15.06. bis 06.07.2010 in der Universitätsbibliothek Paderborn

Vom 15. Juni bis einschließlich 06. Juli werden im Foyer der Universitätsbibliothek Paderborn Exponate zum Thema "Biografie - ein Generationenprojekt" von Studierenden des Instituts für Erziehungswissenschaft gezeigt, die im Rahmen von Projektseminaren erarbeitet wurden. Die Ausstellung umfasst Gemälde, Fotocollagen, Skulpturen und einiges Überraschendes mehr.

Theoretische Grundlagen zum Komplex Alter, Biografien sowie Generationenarbeit wurden von den Studierenden in einem Projekt praktisch umgesetzt. Die mit einem Menschen einer anderen Generation (aus Familie oder Bekanntenkreis) entwickelten "Lebensbilder" entstanden aufgrund spezifischer Fragestellungen nach der erlebten Vergangenheit.

Die Studierenden möchten die Ergebnisse ihrer Arbeit am Dienstag, 15. Juni 2010, um 16.00 Uhr im Rahmen einer Eröffnungsveranstaltung im Foyer der Universitätsbibliothek präsentieren. Während dieser Zeit stehen sie als Gesprächspartner/innen zur Verfügung.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek besucht werden: Mo. bis Fr.: 7.30 - 24.00 Uhr, Sa. bis So.: 9.00 - 21.00 Uhr.

Kontakt Ausstellung: Andreas Fröger und Dr. Claudia Mahs, Fakultät für Kulturwissenschaften, Fon: 05251/60-2730, E-Mail: cmahs@mail.upb.de

Mai 2010

Geänderte Öffnungszeiten im Mai und Juni

Samstag, 01.05.2010, geschlossen (gesetzlicher Feiertag)
Donnerstag, 13.05.2010, geschlossen (gesetzlicher Feiertag)
Sonntag, 23.05.2010, geschlossen (gesetzlicher Feiertag)
Montag, 24.05.2010, geschlossen (gesetzlicher Feiertag)
Donnerstag, 03.06.2010, geschlossen (gesetzlicher Feiertag)
Donnerstag, 10.06.2010, ab 13.00 Uhr geschlossen (AStA Sommerfestival)

Selbstverständlich ist der Zugriff auf die elektronischen Dienstleistungen, wie z.B. Katalog, Ausleihkonto, Datenbanken, Nachschlagewerke oder elektronische Volltexte via WWW auch außerhalb der Öffnungszeiten der Bibliothek möglich.

April 2010

Girls' Day (auch) in der UB Paderborn

Am 22.04.2010 findet der diesjährige "Girls' Day - Mädchen-Zukunftstag" statt.

Das vielfältige Programm der Universität Paderborn bietet Mädchen Gelegenheit, natur- und ingenieurwissenschaftliche Ausbildungsberufe und Studiengänge der Hochschule kennen zu lernen.

Die UB beteiligt sich an dieser Veranstaltung und stellt von 9.00 bis 11.45 Uhr zwei Praktikumsplätze zum Ausbildungsberuf "Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek" zur Verfügung.

Jetzt auch für Jungs! Nachdem Mädchen im Rahmen des Girls' Days bereits seit Jahren die Gelegenheit haben, natur- und ingenieurwissenschaftliche Ausbildungsberufe und Studiengänge der Hochschule kennen zu lernen, bietet die Universität Paderborn am 22.04.2010 erstmals auch Jungen der Klassen 7-12 die Gelegenheit, unter dem Motto "Neue Wege für Jungs - Boys @ Girls' Day" Uniatmosphäre zu schnuppern.

  • Programm der Universität Paderborn zum Girls' Day
  • Programm der Universität Paderborn für Jungen zum Boys @ Girls' Day

Geänderte Öffnungszeiten zu Ostern

Karfreitag, 02.04.2010, geschlossen
Samstag, 03.04.2010, geöffnet von 9.00 bis 18.00 Uhr
Ostersonntag, 04.04.2010, geschlossen
Ostermontag, 05.04.2010, geschlossen


Die Zweigbibliothek Informatik in der Fürstenallee ist vom 02. bis 05.04.2010 geschlossen.

Selbstverständlich haben Sie an den Ostertagen via WWW Zugriff auf unsere elektronischen Dienstleistungen wie z.B. Katalog, Ausleihkonto, Datenbanken, Nachschlagewerke oder elektronische Volltexte.

März 2010

Neue eSeminarapparate

Die eSeminarapparate der Universitätsbibliothek Paderborn erfreuen sich seit Beginn des Wintersemesters 2006/2007 bei Lehrenden und Studierenden immenser Beliebtheit.

Seit dem 15.03.2010 bietet die UB die Dienstleistung eSeminarapparate in einer überarbeiteten Version auf einer technisch neuen Plattform, mit einer modernen, zeitgemäßen Oberfläche und einigen neuen Funktionen an [http://semapp.ub.uni-paderborn.de].

Lehrende können sich nun mit ihrer Bibliotheks-Ausweisnummer und dem entsprechenden Passwort anmelden und benötigen kein spezielles Passwort mehr für die Verwaltung ihrer Seminarapparate. Die Lesekennung für die Studierenden können die Lehrenden jetzt selbst festlegen und jederzeit selbstständig ändern. Geplant ist, die Seminarapparate mit dem Identitätsmanagement im IMT zu verbinden, so dass sich in Zukunft Studierende mit ihrer IMT-Kennung anmelden können.

Die Bearbeitungsfunktionen für Lehrende wurden grundlegend überarbeitet und verbessert. Einträge können nun zeitgesteuert veröffentlicht werden. Für Literaturverweise (Auszüge aus Büchern, Zeitschriftenartikel, Beiträge aus Sammelwerken) kann eigenes Material hochgeladen oder für Texte, die sich im Bestand der Bibliothek befinden, der Scan-Service der UB in Anspruch genommen werden. Überschriften zur Strukturierung der Seminarapparate können jetzt in drei unterschiedlichen Größen formatiert werden, um eine flexiblere Unterteilung zu ermöglichen. Ein erster Überblick über die neuen Bearbeitungsfunktionen ist in Video-Tutorials [http://vimeo.com/upb] dargestellt.

Die Seminarapparate der vergangenen Semester wurden in das neue System überführt und archiviert und sind weiterhin mit den alten Zugangsdaten einsehbar. Die Inhalte dieser archivierten Seminarapparate sind mittels einer überarbeiteten Klonfunktion in einen neuen, aktuellen Seminarapparat übernehmbar.

Die Integration in die Lernplattform koaLA wird aktuell überarbeitet und steht in verbesserter Form zum Start des Sommersemesters wieder in koaLA zur Verfügung.

Mit dem neuen System, das eine Eigenentwicklung darstellt, steht der UB nun eine moderne und flexible Plattform zur Verfügung, um zukünftige Anforderungen schnell umsetzen und die eSeminarapparate noch besser in die Hochschulinfrastruktur zur Unterstützung der Lehre integrieren zu können.

Für organisatorische Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen des Informationszentrums (information@ub.uni-paderborn.de) zur Verfügung, für technische Fragen, Fehlermeldungen oder Wünsche nach neuen Funktionen wenden Sie sich bitte an René Sprotte (r.sprotte@ub.uni-paderborn.de).

'IT- und Medienkompetenz im wissenschaftlichen Arbeitsprozess' - Universitätsbibliothek und IMT bieten Übung zur Informations- und Medienkompetenz im Studium Generale

Recherchieren, Inhalte aufarbeiten, Präsentation erstellen - und Sie wissen nicht, wie das funktioniert? Universitätsbibliothek und Zentrum für Informations- und Medientechnologien bieten im SS 2010 eine Übung mit dem Ziel an, dass Sie mit unserer Unterstützung grundlegend die verschiedenen Phasen des wissenschaftlichen Arbeitsprozesses durchlaufen und die benötigte Medien- und Informationskompetenz aufbauen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter PAUL.

Frühjahrsputz in der Bibliothek!

Zum Abschluss der Bau- und Sanierungsarbeiten 2009/2010 erfolgt ab dem 15.03.2010 eine "Grundreinigung" der Bibliothek. Für die mit den Arbeiten verbundenen Störungen bitten wir um Ihr Verständnis.

Februar 2010 

Ausstellung "Der Klang der 1920er Jahre" vom 2. bis 28.02.2010 in der Universitätsbibliothek

"Der Klang der 1920er Jahre" heißt eine Ausstellung, die vom 2. bis zum 28. Februar im Foyer der Universitätsbibliothek Paderborn zu sehen ist.

Womit ließen sich die Menschen der 20er Jahre unterhalten? Was bedeutete die technische Entwicklung eines Phonographen für die Konservierung von Ton? Wie revolutionierten Rundfunk und Kino die Unterhaltungsindustrie? Welche Stars gab es in den "goldenen" 20ern? Auf diese und weitere spannende Fragen gibt es in der Ausstellung Antworten. So kann eine echte Wachswalze bewundert werden, und die Besucher können sich von den berühmtesten Schlagern, Chansons und Operettenliedern der Zeit berieseln lassen sowie einen Blick in die Garderoben von Richard Tauber und Fritzi Massary werfen.

Die Ausstellung wurde von sieben Studierenden im Rahmen des Bachelor-/Masterstudiengangs Musikwissenschaft der Universität Paderborn und der Hochschule für Musik Detmold unter Leitung von Prof. Dr. Rebecca Grotjahn und Marleen Hoffmann erarbeitet.

Zur Eröffnung der Ausstellung am 2. Februar hält der Freiburger Musikwissenschaftler Dr. Nils Grosch um 18 Uhr einen Vortrag zum Thema "Kurt Weill und das kommerzielle Musiktheater der 1920er-Jahre" im Notebook-Café im Eingangsbereich der Universitätsbibliothek.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek besucht werden: Mo. bis Fr. 7.30 - 24.00 Uhr, Sa. bis So.: 9.00 - 21.00 Uhr

Kontakt Ausstellung:
Musikwissenschaftliches Seminar Detmold/Paderborn
Gartenstraße 20, 32756 Detmold
http://www.muwi-detmold-paderborn.de
Tel.: 05231/975 667

Januar 2010

Durch den Einbau einer Klimaanlage kommt es ab Dienstag, 26.01.2010 zu Beeinträchtigungen bei der Nutzung der Einzelarbeitsplätze der Fachbibliothek Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (Ebene 5).

Samstag, 30.01.2010: Berufsbild Bibliothekarin/Bibliothekar. Informationsveranstaltung im Rahmen des Paderborner Berufsinformationstags an der Universität Paderborn

Die drei Rotary-Clubs aus Paderborn laden in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit zum diesjährigen Paderborner Berufsinformationstag am 30.01.2010 an die Universität Paderborn ein. In Einzelveranstaltungen wird Schülerinnen und Schülern Gelegenheit geboten, auf dem Campus Einblick in verschiedene Berufsbilder gewinnen zu können. Die Universitätsbibliothek Paderborn beteiligt sich an der Veranstaltung im Rahmen der Vorstellung der Berufsbilder Buchhandel/Verlag/Bibliothek.

Ort: Universität Paderborn, Gebäude H, Etage 4, Raum 203
Zeit: 10:30 Uhr, 12:00 Uhr und 14:00 Uhr
Referenten: Heike Fuest (Ausbildungsleiterin der Universitätsbibliothek Paderborn), Thilo Fuhrmann (Geschäftsführer Bonifatius Buchhandlung), Antonius Linnemann (Inhaber Buchhandlung Linnemann - Mehr als Bücher), Dr. Reinhard Martini (Verleger Junfermann-Verlag)

Weitere Informationen:
http://www.job-infotage.de/
http://www.uni-paderborn.de/mitteilung/69122/

UPBracing Team der Universität Paderborn stellt Rennwagen PX209 in der Universitätsbibliothek aus

Das UPBracing Team arbeitet derzeit an der Entwicklung des Fahrzeugs für die kommende Saison.

Zur Verstärkung des Racing Teams werden neue Interessenten aus verschiedenen Fachbereichen gesucht. Um, wie auch in den Jahren zuvor, einen besseren Eindruck von dem Projekt zu vermitteln, wird der PX209, der in der letzten Saison in England, Deutschland und Italien an den Start gegangen ist, vom 18.01. bis zum 21.01.2010 in der Universitätsbibliothek ausgestellt.

Bei Fragen und Anregungen steht das Team jederzeit zur Verfügung. Des Weiteren ist für Donnerstag, den 21.01.2010, eine Informationsveranstaltung im Gebäude IW, Raum 0 207 um 18:15 Uhr geplant, zu der die Mitglieder des UPBracing Teams herzlich einladen.

Von Mittwoch, 20.01. bis Montag, 25.01.2010 steht der Gruppenarbeitsraum der Fachbibliothek Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (Ebene 5) wegen Einbau der Klimaanlage nicht zur Verfügung.

Montag, 25.01.2010: Bibliotheksführungen - Beteiligung der Universitätsbibliothek am "Informationstag 2010" an der Universität Paderborn

Termine:09.00 Uhr, 11.00 Uhr und 14.00 Uhr
Treffpunkt:Foyer der Universitätsbibliothek
Dauer:ca. eine Stunde

Weitere Informationen zum "Informationstag 2010", der Schülerinnen und Schülern aus der Region einen Einblick in die Studienmöglichkeiten und Studienbedingungen an der Universität Paderborn geben soll: http://zsb.uni-paderborn.de/veranstaltungen/infotag/

4.500 Bände beim Bücherbasar am 19. Januar in der Universitätsbibliothek

Am Dienstag, 19. Januar, findet in der Universitätsbibliothek von 10.00 bis 18.00 Uhr ein Bücherbasar im Gruppenarbeitsraum der Fachbibliothek Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (Ebene 5) statt. Angeboten werden ca. 4.500 Bände aus nahezu allen Fachgebieten, insbesondere aus den Geisteswissenschaften, Sprach- und Literaturwissenschaften, der Kunst sowie den Wirtschaftswissenschaften.

Der Erlös des Bücherbasars wird für die Neuerwerbung von Informationsmedien verwendet.



Archiv:


Sitemap | Impressum | Datenschutz | Webmaster | Geändert am: 13.11.2012