Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Universitätsbibliothek
Bildinformationen anzeigen

Foto: Universitätsbibliothek

Mikrofiche-Sammlung "Corvey"

Die Mikrofiche-Sammlung "Corvey" enthält etwa die Hälfte der ca. 74.000 Bände umfassenden Fürstlichen Bibliothek Corvey und besteht aus drei separaten Editionen, die in der Universitätsbibliothek Paderborn vorhanden sind:

  • Edition Corvey. - Belser Wissenschaftlicher Dienst, BWD (28.671 Mikrofiches). Inhalt: Romane, Erzählungen, Reiseliteratur, kleine Prosaformen, Lebensbeschreibungen, Essayistik, Schriften für Kinder und Jugendliche, Versepik, Dramatik, Lyrik. - Standort/Signatur: 93 ZZVC1009-... (lfd. Mikrofiche-Nr.)
  • Fürstliche Bibliothek Corvey: Sachliteratur. - Olms Neue Medien (20.169 Mikrofiches). Inhalt: Geographie, Statistik und Reisebeschreibungen, Neuere Geschichte, Philosophie, Naturwissenschaften, Medizin, Recht und Theologie. - Standort/Signatur: 93 ZZVC1017- ... (lfd. Mikrofiche-Nr.)
  • Fürstliche Bibliothek Corvey: Anti-Napoleon. Schriften.- Olms Neue Medien (417 Mikrofiches) . Inhalt der vom Verlag auch als "Anti-Napoleonische Pamphlete" bezeichneten Edition: Politische Schriften aus den Freiheitskriegen 1813 - 1815. - Standort/Signatur: 93 ZZVC1025-... (lfd. Mikrofiche-Nr.)

Die Bedeutung der Fürstlichen Bibliothek Corvey liegt nicht nur in einem außergewöhnlich dichten Bestand an Unterhaltungsliteratur des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts - populäre deutsche, englische und französische Romane - der für die literaturwissenschaftliche Forschung (Rezeptionsforschung 'Trivialliteratur') von besonderem Interesse und anderweitig nur bedingt verfügbar ist, sondern auch in einer wertvollen Sammlung an Pracht- und Ansichtswerken vor allem aus dem frühen 19. Jahrhundert.

Die Bestände gehen zum einen zurück auf den Landgrafen Viktor Amadeus von Hessen-Rotenburg und seine Frau Elise, die eine beachtliche Büchersammlung von rund 36.000 Bänden nach Corvey gebracht haben. Zum anderen war es in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts August Heinrich Hoffmann von Fallersleben, der als Bibliothekar des Herzogs von Ratibor, dem Erben des Landgrafen Viktor Amadeus, die Sammlung um wertvolle und seltene Einzelbände, Prachtbände und wissenschaftliche Literatur erweiterte.

In den Jahren 1985 bis 1999 hat die Universität Paderborn im Rahmen eines vom Land Nordrhein-Westfalen, von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Fritz-Thyssen-Stiftung geförderten Projekts den Bestand der Fürstlichen Bibliothek für die Wissenschaft erschlossen. Zu diesem Zweck wurde 1985 ein Vertrag zwischen dem Besitzer der Fürstlichen Bibliothek und dem Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, vertreten durch das Rektorat der Universität Paderborn, sowie der Projektleitung unterzeichnet. Er ermöglichte die Katalogisierung unter der Federführung der Universitätsbibliothek Paderborn, die teilweise Verfichung in Kooperation mit den Verlagen Belser Wissenschaftlicher Dienst (BWD) und Olms sowie die wissenschaftliche Erschließung der Bibliothek.

Der gedruckte alphabetische Katalog der Bestände, bestehend aus sieben Bänden und einem Registerband, wurde 1999 an den Eigentümer, Franz Albrecht Metternich-Sandor, Herzog von Ratibor und Fürst von Corvey, durch die NRW-Bildungsministerin Gabriele Behler übergeben. Die Corveyer Bestände sind auch in der hbz-Verbunddatenbank der nordrhein-westfälischen Bibliotheken nachgewiesen. Sie sind gekennzeichnet mit dem Bibliothekssigel 110 (110-HX:-Fürstl.-B-Corvey) und hierüber im hbz-Verbundkatalog recherchierbar.

Nähere Informationen zur Bibliothek entnehmen Sie bitte den Webseiten des ehemaligen Corvey-Instituts für Buch- und Bibliotheksgeschichte.

Die Bereitstellung von Mikrofiches aus den drei Editionen erfolgt in der Universitätsbibliothek Paderborn auf Anfrage über die Ortsleihe (bzw. via Bestellung im Wege der Fernleihe). Der gedruckte Katalog mit dem Titel "Historische Bestände der Fürstlichen Bibliothek Corvey" kann in der Eingangsebene in der Nähe des Informationszentrums der Universitätsbibliothek eingesehen werden (Standort/Signatur 08 AACS1010- ... Band-Nr.).

Ein Teil der in der Edition Corvey enthaltenen "Schönen Literatur" der Fürstlichen Bibliothek Corvey steht seit 2006 zusammen mit zahlreichen anderen elektronischen Informationsmedien, für die mit Sondermitteln der DFG "Nationallizenzen" erworben worden sind, auch in Form von E-Books zur Verfügung. Nähere Informationen zu den Zugriffsmöglichkeiten via Hochschulnetz oder persönlicher Einzelregistrierung entnehmen Sie bitte den Hinweisen im Datenbank-Infosystem (DBIS) der UB.

Detaillierte Informationen zum Schloss Corvey sind zu finden unter: www.corvey.de

Die Universität der Informationsgesellschaft