Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Universitätsbibliothek
Bildinformationen anzeigen

Foto: Universitätsbibliothek

Mitteilungen 2007

Dezember 2007

Schließung der Bibliothek vom 23.12.2007 bis 01.01.2008

Die Universitätsbibliothek Paderborn ist von Sonntag, 23.12.2007, bis Dienstag, 01.01.2008, geschlossen.

Anders als in den vergangenen Jahren üblich, ist dieses Jahr keine Öffnung "zwischen den Jahren" möglich, da in diesem Zeitraum dringende Arbeiten an der zentralen Stromversorgung der Bibliothek durchgeführt werden müssen.

Die Zweigbibliothek Informatik (Fürstenallee) ist von Samstag, 22.12.2007, bis Dienstag, 01.01.2008, geschlossen.

An den Schließungstagen stehen Ihnen unsere elektronischen Dienstleistungen wie z.B. Katalog, Ausleihkonto, Fernleihe, DigiBib (personalisierter Zugang), Datenbanken, Nachschlagewerke oder elektronische Volltexte via WWW zur Verfügung.

Ab dem 02.01.2008 sind wir wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie da!

Ausweitung des Springer E-Book-Paketes auf das Copyright-Jahr 2008

Die Universitätsbibliothek Paderborn hat auf der Basis eines Konsortial-/Rahmenvertrages die Lizenzierung der E-Book-Pakete des Springer-Verlages für die Fachgebiete "Wirtschaftswissenschaften" und "Business & Economics" auf das Copyright-Jahr 2008 ausgeweitet. Neben den Springer-Titeln sind in der Lizenzierung nun auch Titel des Gabler-Verlages enthalten, insgesamt ca. 410 Titel der Copyright-Jahre 2006/2007 und ca. 250 Titel des Copyright-Jahres 2008 = ca. 660 Titel.

Einschränkung in der Fernleihe aufgrund des neuen Urheberrechts

Die von Bundestag und Bundesrat beschlossenen Änderungen im Urheberrechtsgesetz führen ab dem 01.01.2008 zu einer wesentlichen Einschränkung der Lieferbedingungen im bibliothekarischen Fernleihverkehr. Da § 53a UrhG die Voraussetzungen für die Lieferungen elektronischer Dokumente nur unbestimmt regelt (eine Auslieferung von Fernleih-Kopien in elektronischer Form an einen Besteller ist nur zulässig, wenn keine "offensichtlichen" Verlagsangebote (teure, sog. Pay-per-view-Angebote) vorliegen oder diese nicht "zu angemessenen Bedingungen" angeboten werden), müssen die am Fernleihverkehr teilnehmenden Bibliotheken zunächst auf die elektronische Auslieferung (z.B. als Download von einem Server der Bibliothek) verzichten.

Aus diesem Grund können Ihnen bis auf Weiteres von bestellten Aufsätzen nur noch Kopien als Papierausdruck zur Verfügung gestellt werden, die Sie an der Ortsleih-Theke der UB abholen können bzw. müssen.

Ansprechpartner für Fragen zum Bestell- und Lieferverfahren sind: Dr. Johannes Borbach-Jaene, Dez. Benutzung & Service (Tel. 60-2010) und Karin Schäfers, Leiterin des Sachgebiets Fernleihe (Tel. 60-2052)

Die Universitätsbibliothek bedauert die Urheberrechtsänderung ganz außerordentlich. Trotz intensiver Bemühungen der Bibliotheken und ihrer Interessenverbände im Rahmen des Gesetzgebungsverfahrens konnte leider keine bessere Regelung erreicht werden. Dies bedeutet eine Schwächung des Bildungs- und Forschungsstandortes Deutschland. Sie führt den in den letzten Jahren unter Aufwendung erheblicher öffentlicher Mittel geschaffenen Aufbau einer hochleistungsfähigen Infrastruktur für eine schnelle und kostengünstige Versorgung der Forschenden, Lehrenden und Studierenden mit vor Ort nicht vorhandener Literatur (teilweise) ad absurdum und blockiert die Weiterentwicklung und Modernisierung der bisher erreichten Dienstleistungsqualität.

Die Lieferung und Bereitstellung von Kopien über die Fernleihe wird langsamer und aufwändiger. Die Alternative, die betreffenden Kopien über Verlage resp. kommerzielle Anbieter zu bestellen, verteuert die Beschaffung der entsprechenden Literatur.

Verantwortlich für den organisatorischen und technischen Betrieb der Fernleihe in den Hochschulbibliotheken des Landes NRW, für die Klärung von rechtlichen Fragen und die Kommunikation innerhalb des NRW-Bibliotheksverbundes ist das Hochschulbibliothekszentrum (hbz) in Köln. Sobald das hbz noch offene Detailfragen geklärt und diese mit den Bibliotheken kommuniziert haben wird, werden wir Sie im Neuen Jahr davon in Kenntnis setzen.

November 2007

Universitätsbibliothek Paderborn on site: eBibliothek - Ihr Weg durch den Informationsdschungel!

[weitere Informationen]

Ausstellung "Schulen, die ganz anders sind. Reformschulen in Vergangenheit und Gegenwart." Vom 6. November 2007 bis 11. Januar 2008 in der Universitätsbibliothek Paderborn

[weitere Informationen]

Am Donnerstag, den 1. November 2007 (Allerheiligen), ist die Bibliothek geschlossen!

Bücher aus dem Präsenzbestand können vom 31. Oktober bis zum 2. November ausgeliehen werden.

Selbstverständlich haben Sie an diesem Feiertag via WWW Zugriff auf unsere elektronischen Dienstleistungen wie z.B. Katalog, Ausleihkonto, Datenbanken, Nachschlagewerke oder elektronische Volltexte.

Oktober 2007

Am Donnerstag, den 25. Oktober 2007, schließt die Bibliothek wegen der AStA-Schnüffelparty bereits um 20.00 Uhr

Selbstverständlich haben Sie während der Schließungszeit via WWW Zugriff auf unsere elektronischen Dienstleistungen wie z.B. Katalog, Ausleihkonto, Datenbanken, Nachschlagewerke oder elektronische Volltexte.                             

20.10.2007: "Bücherspektakel" und Universitätsbibliothek

[weitere Informationen]

Ausstellung "Sprachschätze in Paderborn. Handschriften und Drucke zum frühen Deutsch aus der Erzbischöflichen Akademischen Bibliothek" vom 10. bis 30. Oktober 2007 in der Universitätsbibliothek Paderborn

[weitere Informationen]

Die UB wird am Mittwoch, den 17. Oktober 2007, von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr auf dem "Markt der Möglichkeiten" im Haupteingangsbereich der Universität (Nähe Servicecenter) mit einem Stand präsent sein

[weitere Informationen]

Am Mittwoch, 3. Oktober 2007 (Tag der Deutschen Einheit) ist die UB geschlossen!

Selbstverständlich haben Sie an diesem Feiertag via WWW Zugriff auf unsere elektronischen Dienstleistungen wie z.B. Katalog, Ausleihkonto, Datenbanken, Nachschlagewerke oder elektronische Volltexte.

September 2007

Schnupperstudium der natur- und ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge für Schülerinnen

[weitere Informationen]

Juli 2007

Neuerwerbungslisten im Katalog

Ab sofort bietet der Katalog der UB die Möglichkeit, sich nun auch fachlich orientiert über neu erworbene Medien der UB zu informieren.

In der oberen Navigationsleiste unseres Katalogs finden Sie die Option "Neuerwerbungslisten". Wenn Sie diese anklicken, erscheint eine Seite, auf der Sie sich den Zeitraum (Monat oder Jahr), der für Sie von Interesse ist, gezielt auswählen können. Als Ergebnis erhalten Sie eine Trefferliste mit allen Titeln, die in dem von Ihnen ausgewählten Zeitraum erworben wurden (relevant ist das Inventarisierungsdatum), mit allen wichtigen bibliografischen Angaben, so wie Sie es von unserem Katalog kennen. Sie können die aufgeführten Medien - wie gewohnt - ausleihen bzw., sollten sie bereits entliehen sein, vormerken.

Sie können auch Recherchen nach Autor, Körperschaft, Titelstichwort und Schlagwort sowie nach Neuerwerbungen für einzelne Wissenschaftsfächer durchführen.

Bei der Suche nach den Neuerwerbungen eines ausgewählten "Faches" werden als Treffer nur Titel ausgegeben, die über die "Fachsystematik Bücher" sachlich erschlossen sind. Das sind in der Regel die neu erworbenen und bereits zur Nutzung bereitgestellten Bücher und audiovisuellen Medien. Gedruckte und elektronische Zeitschriften, E-Books und Datenbanken werden im Allgemeinen nicht über die "Fachsystematik Bücher" sachlich erschlossen und sind somit bei einer fachlich eingeschränkten Suche nicht zu finden.

Schauen Sie einmal in unsere Neuerwerbungslisten hinein!

Vorankündigung: Bauunterhaltungsmaßnahmen für die Universitätsbibliothek (Ebenen 2, 3 und 4)

Im Laufe des Sommers (vorlesungsfreie Zeit) werden in der UB verschiedene Bauunterhaltungsmaßnahmen durchgeführt.

Insbesondere wird die gesamte Ebene 2 grundlegend erneuert. Ziel ist es, die Funktionalität der in diesem Bereich zu erbringenden Dienstleistungen wie auch das Erscheinungsbild der UB zu optimieren.

Im Rahmen der Bauunterhaltungsmaßnahmen wird u.a. die gesamte Ebene mit einem neuen Fußboden ausgestattet. Die Arbeitsräume der Mitarbeitenden der UB werden umgestaltet und die Wände neu gestrichen.

Die Aufstellung und Verteilung der Bücherregale, PC-Benutzerarbeitsplätze und Kopierer wird neu konzipiert.

Zudem werden auf Ebene 3 und 4 einige Wände neu gestrichen.

Es wird sich leider nicht vermeiden lassen, dass die Umbaumaßnahmen zu temporären Beeinträchtigungen einiger Dienstleistungen der UB führen werden. So werden Teile der auf Ebene 2 stehenden Buch- und Zeitschriftenbestände kurzfristig nicht oder nur über eine Magazinausleihe nutzbar sein und einige Arbeitsplätze und Benutzer-PCs nicht zur Verfügung stehen.

Zeitweise werden auch die Kopierer auf Ebene 2 abgebaut werden müssen. Gegebenenfalls wird zeitweise das Notebook-Café gesperrt bzw. als "Zwischenlager" für aus Ebene 2 auszulagerndes Mobiliar dienen müssen.

Sobald genauere terminliche Aussagen möglich sind, werden wir Sie u.a. über unseren Newsletter und unsere Internetseiten sowie über Aushänge in der Bibliothek informieren und auf dem Laufenden halten.

Die Bauunterhaltungsmaßnahmen sollen Anfang Oktober, mit Beginn des Wintersemesters 2007/2008 abgeschlossen sein.

Mit Bitte um Verständnis!

Universitätsbibliothek Paderborn profiliert sich erneut im bundesweiten Bibliotheksvergleich - unter den Top Ten der besten Bibliotheken: "In NRW und OWL die Nase vorn"!

Wie bewähren sich Bibliotheken als Informationsvermittler, Partner für Wissenschaft, Lehre und Studium sowie als Lern- und Arbeitsorte? Zusammen mit der Universitätsbibliothek (UB) Paderborn wollten es 75 Hochschulbibliotheken wissen: Sie stellten sich 2007 erneut dem Leistungsvergleich im Bibliotheksindex für wissenschaftliche Bibliotheken (BIX - WB), dem bundesweiten Bibliotheksranking des Deutschen Bibliotheksverbandes. Die UB Paderborn hat im diesjährigen BIX den achten Platz in der Gruppe der einschichtigen Universitätsbibliotheken und unter den teilnehmenden nordrhein-westfälischen Universitätsbibliotheken die beste Platzierung erreicht.

Jede Bibliothek, die am BIX-WB teilnimmt, erhält für ihre Leistungen Punkte in vier "Disziplinen": Angebote, Nutzung, Effizienz und Entwicklungspotential. Die Punktwerte werden anschließend zu einem Gesamtranking addiert. Dieses mehrdimensionale Ranking ermöglicht es der Bibliothek, sich auf der Basis von 15 Leistungskennzahlen zu vergleichen und Veränderungen in ihrem Leistungsspektrum periodisch zu analysieren sowie ein differenziertes Bild der eigenen Bibliothek zu erhalten.

Die UB Paderborn hat sich als eine von 76 wissenschaftlichen Bibliotheken, darunter 10 Hochschulbibliotheken aus Nordrhein-Westfalen, an diesem "Ranking" beteiligt und in der Gruppe der Bibliotheken einschichtiger Universitätssysteme mit dem 8. Rang die beste Platzierung unter den teilnehmenden nordrhein-westfälischen Universitätsbibliotheken erreicht.

Der Direktor der Universitätsbibliothek, Dr. Dietmar Haubfleisch, hierzu: "Durch den unmittelbaren Leistungsvergleich mit anderen Bibliotheken - dem Benchmarking - können wir unsere eigene Arbeit auf den Prüfstand stellen und herausfinden, wo Qualitätssteigerungen für uns noch möglich sind. Wir freuen uns sehr über unser positives Abschneiden, in dem sich auch die überragende Leistung der (hochmotivierten) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der UB widerspiegelt. Und wir sehen uns in unserem eingeschlagenen Weg starker Kundenorientierung und hoher Innovationsbereitschaft bestätigt."

Besondere Leistungsmerkmale

Wie in den Vorjahren erreichte die UB erneut in der Kategorie "Entwicklungspotential", die Auskunft darüber gibt, wie flexibel die Bibliothek sich aktuellen Entwicklungstrends anpassen kann, und ob sie ausreichende Potentiale für notwendige Veränderungen bereit halten kann, mit dem 7. Rang einen Spitzenplatz. Signifikant ist hier zum Beispiel der Stellenwert, den die ständige Qualifizierung des Personals einnimmt: Beim Indikator "Fortbildungstage pro Mitarbeiter" weist die UB Paderborn mit 3,2 Fortbildungstagen pro Mitarbeiter den mit Abstand besten Wert für Nordrhein-Westfalen auf.

Im Bereich "Effizienz", dem im Alltag eine immer größere Bedeutung zukommt, belegt die UB Paderborn bundesweit einen hervorragenden 7. Platz und im nordrhein-westfälischen Vergleich sogar Platz 1. Im Vergleich zum Vorjahr konnte die UB sich beim diesjährigen BIX im Bereich "Effizienz" damit sogar um 5 Positionen bundesweit verbessern. Hier zeigt sich die überdurchschnittlich hohe Mitarbeiterproduktivität der UB Paderborn, die in dieser Kategorie den mit Abstand besten Wert für Nordrhein-Westfalen erzielt.

Bei der Frage nach den Ausgaben, die eine Bibliothek für die Bereitstellung von Medien pro Nutzer aufwendet (je niedriger die Ausgaben pro Nutzer ausfallen, desto kosteneffizienter präsentiert sich die Bibliotheksarbeit), zeigt sich die UB Paderborn im bundesweiten Vergleich als die fünfteffizienteste Bibliothek, im nordrhein-westfälischen Vergleich als die "effizienteste Bibliothek".

Im Bereich "Angebote" besticht die UB wie in den Vorjahren insbesondere durch zwei Dinge: Mit 100 Stunden Öffnungszeiten pro Woche weist die UB die fünftlängsten Öffnungszeiten der am BIX-WB teilnehmenden Bibliotheken auf. Und mit einem Anteil von 52,8 Prozent ihres Erwerbungsetats investiert die UB in die Erwerbung und Bereitstellung elektronischer Medien und Dienstleistungen mehr als jede andere teilnehmende deutsche Bibliothek.

Auch bezüglich der Bibliotheksbesuche war 2006 für die UB Paderborn ein gutes Jahr: Erneut konnte sie ihre Besucherzahlen deutlich steigern. So suchten über 1,26 Mio. Kunden die UB persönlich auf. Durchschnittlich besuchten 3.500 Kundinnen und Kunden am Tag - an manchen Wochentagen sogar über 5.100 - die UB und nutzten die zahlreichen Serviceangebote wie Information, (Medien-)Ausleihe und Dokumentlieferung sowie bei der Arbeit vor Ort den Präsenzbestand der UB und die Einzel- und Gruppenarbeitsplätze. An den hohen Besucherzahlen lässt sich ablesen, dass die UB Paderborn ein attraktiver Lern- und Arbeitsort mit einem interessanten Literatur- und Fachinformationsangebot ist. Jeder Hochschulangehörige suchte die Bibliothek durchschnittlich mindestens 87 mal in 2006 auf - und nutzte gleichzeitig das umfangreiche elektronische Angebot der UB.

Optimierungsmöglichkeiten

"Unser gutes Ergebnis ist für uns kein Grund uns auf dem Erreichten auszuruhen", so Dr. Dietmar Haubfleisch. "Wir sehen auch unsere Schwachpunkte und werden unsere erreichte Spitzenposition nur erhalten oder sogar ausbauen können, wenn sich dank der Unterstützung der Hochschule die Ressourcensituation in den nächsten Jahren nachhaltig verbessert, unsere vorhandene Raumnot beseitigt und das Angebot an Einzel- und Gruppenarbeitsplätzen erweitert werden kann".

Denn mit 443 qm pro 1.000 Nutzer belegt die UB Paderborn beim bundesweiten Vergleich der Publikumsfläche (und damit auch Benutzerarbeitsplätze) nur einen der letzten Plätze (Mittelwert: 781 qm, Maximum: 2.293 qm); bezogen auf die anderen teilnehmenden NRW-Bibliotheken belegt sie sogar den letzten Platz.

Bei dem Indikator "Bibliotheksmitarbeiter pro 1.000 Nutzer" weist sie den neuntschlechtesten Wert auf (4,9 Bibliotheksmitarbeiter pro 1.000 Nutzer; Mittelwert: 6,5; Maximum: 13,4), was das Bemühen der Bibliothek erschwert, den Kontakt zu ihren Kundinnen und Kunden - insbesondere durch verstärkte Schulungsangebote - zu intensivieren.

Und bezüglich des Indikators "Ausgaben für Literatur und Information pro 1.000 Nutzer" nimmt die UB Paderborn den achtletzten Platz ein.

Zugang zu über 1,3 Mio. Medieneinheiten - nahezu rund um die Uhr

Die UB Paderborn verfügte Ende 2006 über mehr als 1,3 Mio. Medieneinheiten, ca. 1.930 laufende Zeitschriftenabonnements in gedruckter Form und bot darüber hinaus den Zugriff auf ca. 30.000 elektronische Zeitschriftentitel. Mehr als 16.800 Kundinnen und Kunden der UB tätigten über 1,38 Mio. Entleihungen. Die Bibliothek war 100 Stunden pro Woche, an 344 Tagen des Jahres, geöffnet. Seit Juni 2007 sind die Öffnungszeiten auf 107 Stunden pro Woche (samstags und sonntags nun von 9.00 bis 21.00 Uhr) erweitert.

BIX - der Bibliotheksindex

Die Detailzahlen des BIX, der seit 2005 vom Deutschen Bibliotheksverband (DBV) und dem Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz) im Rahmen des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (KNB), dem Netzwerk für überregionale Bibliotheksaufgaben, betreut wird, sind zugänglich unter: www.bix-bibliotheksindex.de.

Weitere Informationen:

Alle Ergebnisse und Teilnehmer des BIX 2007: 
www.bix-bibliotheksindex.de

Die Ergebnisse der Universitätsbibliothek Paderborn im Detail: 
www.bix-bibliotheksindex.de/vergleich_wb/index.php?nID=21&year=2007&lnr=38

Juni 2007

SFX - Special Effects bei der Literaturrecherche - UB Paderborn ermöglicht effizienten Weg von der Literaturrecherche zum Volltext

Jeder Literatursuchende an der Universität Paderborn weiß, wie aufwändig sich Recherchen nach wissenschaftlicher Literatur gestalten können: Die Recherche in Fachbibliographien und anderen Datenbanken im Angebot der Universitätsbibliothek (UB) fördert eine Fülle an interessanten Treffern zu Tage, aber um herauszufinden, ob die gewünschten Dokumente vor Ort in elektronischer oder gedruckter Form vorhanden sind oder per Fernleihe bestellt werden müssen, war bisher in der Regel eine zweite Suche im Katalog der Bibliothek erforderlich. Gegebenenfalls mussten Folgerecherchen in weiteren Nachweisinstrumenten folgen. Oft genug erwies sich die Literaturrecherche damit als ein sehr langwieriges und zeitraubendes Unterfangen.

Um dieses Problem zu lösen, hat die UB Paderborn die Software SFX lizenziert. Mit SFX bietet die UB Paderborn ab Juni ihren Kundinnen und Kunden einen schnellen, effizienten und komfortablen Weg von der Literaturrecherche zum Dokument.

Was ist SFX?     

SFX ist ein kontextsensitives Linking-System (ein sogenannter "Link-Resolver") der Firma Ex Libris, das den bibliographischen Nachweis in Datenbanken mit den elektronischen und gedruckten Beständen der Bibliothek verbindet und damit zeitraubende Folgerecherchen überflüssig macht.

Im Idealfall führt der Weg von der Literaturrecherche unmittelbar zum elektronischen Volltext - sofern die UB Paderborn diesen lizenziert hat. Außerdem wird mittels SFX der Bibliothekskatalog nach gedrucktem Bestand durchsucht. Ist der gewünschte Titel weder in elektronischer Form noch als Print-Ausgabe in der UB verfügbar, kann via SFX im Verbundkatalog der Hochschulbibliotheken Nordrhein-Westfalens (hbz-Verbundkatalog) recherchiert und davon ausgehend eine Fernleihbestellung aufgegeben werden. Ferner bietet SFX eine Anschlussrecherche in verschiedenen Suchmaschinen sowie eine Suche nach weiteren Publikationen des Autors an. Möglich ist auch die automatische Übernahme des Literaturzitats in verschiedene Literaturverwaltungsprogramme.

Die Abkürzung SFX kommt aus der Welt des Films und steht für "Special Effects". Sie lässt sich auf den Bereich der Literaturrecherche insofern übertragen, als mit den bibliografischen Daten eines Treffers ebenfalls "Special Effects" passieren: Sie werden per Mausklick weitergeleitet und der Nutzerin bzw. dem Nutzer wird damit auf sehr bequeme Weise der Weg zum Volltext oder anderen Diensten gewiesen.

Wie funktioniert SFX genau?

In zahlreichen von der UB Paderborn lizenzierten Literaturdatenbanken ist bei einer Recherche neben den einzelnen Treffern der SFX-Button zu finden. Klickt man darauf, werden die bibliographischen Daten des ausgewählten Treffers mittels einer standardisierten URL (OpenURL-Standard) an den SFX-Server der UB Paderborn übertragen. Dieser weist in der so genannten Knowledge-Base den elektronischen Bestand der UB nach und umfasst außerdem Schnittstellen zu verschiedenen Katalogen. Der SFX-Server wird mit den Trefferdaten durchsucht. Ausgehend davon wird als Ergebnis ein auf diesen speziellen Treffer abgestimmtes kontextsensitives Servicemenü generiert, das beispielsweise einen Link direkt zum Volltext oder zum Katalog der UB umfasst.

SFX löst die Verfügbarkeitsabfrage ab, die seit über zwei Jahren in vielen Datenbanken der UB Paderborn implementiert ist. In der Vergangenheit traten hier jedoch wiederholt Probleme mit der Verlinkung auf: Die lizenzierten Bestände der UB Paderborn konnten nicht detailliert an die Abfrage angepasst werden, so dass die Recherche bisweilen ins Leere führte; der Zugang zu elektronischen Volltexten war oftmals nur über mehrere Zwischenschritte möglich und die Bestandsanzeige gestaltete sich unübersichtlich. Zudem war es nicht möglich, die Menüoberfläche lokal anzupassen.

Mit SFX und seiner kontextsensitiven Verlinkung kann diesbezüglich nun ein verbesserter Service angeboten werden: Die Bestände der UB - ob gedruckt oder in elektronischer Form - werden durch SFX optimal abgebildet und können auf diese Weise den Nutzerinnen und Nutzern besser - nämlich unmittelbar bei Bedarf - vermittelt werden.

Organisatorischer Hintergrund

SFX wurde über ein Konsortium lizenziert, das auf Initiative der UB Paderborn zustande gekommen und über das Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz) organisiert worden ist. Dieses SFX-Konsortium bewirkt Kosteneinsparungen sowie Synergieeffekte für die einzelnen Konsortialteilnehmer; das sind bisher acht Hochschulbibliotheken in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz (neben der Universitätsbibliothek Paderborn die Universitäts- und Landesbibliotheken Bonn, Düsseldorf und Münster sowie die Universitätsbibliotheken Bielefeld, Dortmund, Kaiserslautern und Trier). Gehostet wird das System über den Kooperativen Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg (KOBV) in Berlin.

Weitere Informationen zu SFX:      

  • WWW-Seiten der UB Paderborn: www.ub.uni-paderborn.de/recherchieren/sfx
  • Wikipedia: SFX: de.wikipedia.org/wiki/Ex_Libris_SFX
    Linkresolver: de.wikipedia.org/wiki/Linkresolver
  • Produktinformation von Exlibris: www.exlibrisgroup.com/sfx.htm

Für Fragen und Anregungen zu SFX steht das SFX-Team der UB jederzeit gerne zur Verfügung. E-Mail: sfx(at)ub.uni-paderborn(dot)de

12. und 13.06.2007: Universitätsbibliothek Paderborn on site: eBibliothek - Ihr Weg durch den Informationsdschungel!

[weitere Informationen]

Mai 2007

Universitätsbibliothek Paderborn erweitert zum 01.06.2007 ihre Öffnungszeiten

Ab dem 01.06.2007 ist die Universitätsbibliothek (UB) Paderborn montags bis freitags von 7.30 bis 24.00 Uhr und samstags und sonntags von 9.00 bis 21.00 Uhr geöffnet.

Damit erweitert die UB, die samstags bislang nur von 9.00 bis 18.00 Uhr und sonntags von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet hatte, ihre Öffnungszeiten von bisher knapp 100 Stunden auf knapp 107 Stunden pro Woche. Diese Serviceerweiterung ist eine Maßnahme zur qualitativen Verbesserung von Studium und Lehre an der Universität Paderborn.

Die bisherigen umfangreichen Öffnungszeiten wurden von den Benutzerinnen und Benutzern der UB äußerst dankbar an- und auch überregional überaus positiv wahrgenommen. Doch mehrten sich die immer wieder, insbesondere von Studierenden (u.a. in der von der UB Ende 2006 durchgeführten Online-Benutzerbefragung) geäußerte Wünsche nach Erweiterung der Öffnungszeiten:

Die UB wird täglich von durchschnittlich 3.500 Kundinnen und Kunden besucht, an manchen Wochentagen sogar von über 5.100. Angesichts der beengten Raumressourcen der Bibliothek insbesondere zu Spitzenzeiten (Prüfungszeiten) führt das zu Engpässen bei der Suche nach Arbeitsplätzen bzw. der Suche nach ruhigen Arbeitsmöglichkeiten in der Bibliothek. Die UB reagiert mit der Erweiterung der Öffnungszeiten auf die starke Frequentierung der Bibliothek. Sie bietet auch die Möglichkeit der Entzerrung der stark gestiegenen Nutzung - zumal mit der Umstellung auf Bachelor- und Master-Studiengänge und den damit verbundenen zahlreichen Prüfungen mit einer weiter steigenden Nachfrage nach Lese- und Arbeitsplätzen zu rechnen ist.

Bis 1994 hatte die UB montags bis freitags von 7.30 bis 24.00 Uhr und samstags von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Zum 01.10.1994 wurden die Sonntagsöffnungszeiten (10.00 bis 18.00 Uhr) eingeführt. Damit war die UB Paderborn die dritte Hochschulbibliothek in der Bundesrepublik Deutschland und die zweite Hochschulbibliothek in Nordrhein-Westfalen, die Sonntagsöffnungszeiten anbot (UB Marburg 1967, UB Bielefeld 1975). Mit der Verlängerung der Öffnungszeiten samstags von bislang 17.00 auf 18.00 Uhr zum 04.05.2002 führte die UB die bisher geltenden Öffnungszeiten ein.

Mit ihrer aktuellen Serviceerweiterung folgt die UB (auch) einem an zahlreichen deutschen Hochschulbibliotheken zu beobachtenden "Trend", im Zuge einer stärkeren Kundenorientierung Öffnungszeiten - bis hin zu einer "24-Stunden-Bibliothek", also einer Bibliothek, die rund um die Uhr geöffnet hat (Konstanz, Karlsruhe), - zu erweitern.

Ausstellung vom 24.05. bis 04.07.2007: Ikonen einer Grenzanlage - Spurensuche im heutigen Berlin

[weitere Informationen]

Neue Nationallizenzen für elektronische Medien

Um die Versorgung mit elektronischer Fachinformation an deutschen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und wissenschaftlichen Bibliotheken nachhaltig zu verbessern, finanziert die Deutsche Forschungsgemeinschaft seit 2004 den Erwerb von Nationallizenzen. Aus den für 2007 bereit gestellten Mitteln konnten eine Reihe neuer Lizenzen angekauft werden. Die neuen Produkte - digitale Text- bzw. Werkausgaben, Datenbanken und elektronische Zeitschriftenarchive - sind seit April für alle Mitglieder der Hochschulen und Forschungseinrichtungen der Bundesrepublik Deutschland freigeschaltet und stehen im Bibliotheksnetz der UB Paderborn kostenfrei zur Verfügung. Zusätzlich werden die bereits im vergangenen Jahr frei geschalteten elektronischen Zeitschriften-Archive der Verlage AIP, Elsevier, IOP, OUP und Springer dieses Jahr sukzessive zeitlich und/oder titelmäßig im Rahmen der Nationallizenzen aufgestockt.

Neue Produkte 2007:

Einzelheiten zu den Titeln entnehmen Sie bitte dem Datenbankinfosystem DBIS der UB Paderborn.

Informationen der DFG über Nationallizenzen: http://www.nationallizenzen.de/ueber-nationallizenzen

Geänderte Öffnungszeiten im Mai und Juni
Dienstag, 01.05.2007, geschlossen (gesetzlicher Feiertag)
Donnerstag, 17.05.2007 , geschlossen (gesetzlicher Feiertag)
Sonntag, 27.05.2007, geschlossen (gesetzlicher Feiertag)
Montag, 28.05.2007 , geschlossen (gesetzlicher Feiertag)
Donnerstag, 07.06.2007, geschlossen (gesetzlicher Feiertag)
Donnerstag, 14.06.2007, ab 14.00 Uhr geschlossen (AStA-Sommerfestival)

Selbstverständlich haben Sie auch außerhalb der Öffnungszeiten via WWW Zugriff auf unsere elektronischen Dienstleistungen wie z.B. Katalog, Ausleihkonto, Datenbanken, Nachschlagewerke oder elektronische Volltexte.

April 2007

26.04.2007: Girl's Day (auch) in der UB Paderborn

[weitere Informationen]

Geänderte Öffnungszeiten zu Ostern
Karfreitag, 06.04.2007, geschlossen
Samstag, 07.04.2007, geöffnet von 09.00 - 18.00 Uhr
Ostersonntag, 08.04.2007, geschlossen
Ostermontag, 09.04.2007, geschlossen

Die Zweigbibliothek Informatik in der Fürstenallee ist vom 06. bis 09.04.2007 geschlossen.

Selbstverständlich haben Sie an den Ostertagen via WWW Zugriff auf unsere elektronischen Dienstleistungen wie z.B. Katalog, Ausleihkonto, Datenbanken, Nachschlagewerke oder elektronische Volltexte.

Februar 2007

Online-Kundenbefragung

In der Zeit vom 15.11. bis 15.12.2006 wurde für mehrere Hochschulbibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit dem Institut für wirtschaftspsychologische Forschung und Beratung GmbH (IWFB) eine Online-Kundenbefragung durchgeführt. Sie ist Teil eines vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie (MIWFT) geförderten Projektes "Qualitätsmanagement in Universitätsbibliotheken". Insgesamt wurden für die UB Paderborn 3310 auswertbare Fragebögen ausgefüllt. Wir bedanken uns für diese Unterstützung. Die Ergebnisse werden wir in Kürze veröffentlichen.
- Überprüfen Sie, ob Sie einen Büchergutschein gewonnen haben []

Januar 2007

Montag, 29.01.2007: Bibliotheksführungen - Beteiligung der Universitätsbibliothek am "Informationstag 2007" an der Universität Paderborn

[weitere Informationen]

Geänderte Öffnungszeiten am 25.01.2007

Am Donnerstag, dem 25. Januar, wird die Bibliothek wegen der AStA-Karnevalsparty bereits um 20.00 Uhr geschlossen!

Ausstellung vom 24.01. bis 01.03.2007: "Paris. Impressionen einer Studienreise"

[weitere Informationen]

Bücherbasar am 16.01.2007

[weitere Informationen]

Die Universität der Informationsgesellschaft