Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Universitätsbibliothek
Bildinformationen anzeigen

Foto: Universitätsbibliothek

Ausstellungen 2002-2006

(in umgekehrter Chronologie)

2006

04.12.-30.12.2006 - Ausstellung "Archäologie gräbt Geschichte in Paderborn aus"

Anlass für die Präsentation der Ausstellung waren die 2005 und 2006 im Kötterhagen, im Zentrum Paderborns, durchgeführten Ausgrabungen, bei denen nicht nur Brunnen, Keller, Latrinen und Kanäle, sondern auch Gebrauchsgegenstände gefunden wurden, die es ermöglichen, das alltägliche Leben in den vergangenen Jahrhunderten kennen zu lernen.

Veranstalter/Aussteller:
Studierende des Historischen Instituts der Universität Paderborn in Zusammenarbeit mit der Stadtarchäologie und Dr. Guido M. Berndt sowie Dr. Sven Spiong vom Museum in der Kaiserpfalz

> Ausstellungsplakat

24.10.-17.11.2006 - Ausstellung "Der vermessene Mensch"

Wie kommt der Mensch vom Blutdruck zur Weltherrschaft? Oder ist es der Blutdruck, der ihn zu solch einer vermessenen Idee treibt? Penibel und genau versucht der Mensch, sich zu erfassen. Anhand von Fotografie, Malerei, Collage und Objektcollage wurde der Blick auf den Versuch gerichtet, menschliche Identität zu bestimmen.

Veranstalter/Aussteller:
Maria Brysch und Silke Drüke vom Frauenprojektbereich der Universität Paderborn

17.05.-23.06.2006 - Ausstellung "Das verborgene Andere"

Die Ausstellung zeigte die Ergebnisse eines im Wintersemester 2005/06 unter der Leitung von Prof. Dr. Barbara Becker durchgeführten Foto-Praxisseminars, in dem Studierende dazu angeregt wurden, unkonventionelle Formen und Formate der Porträtfotografie zu erkunden und auf diese Weise tradierte Wahrnehmungsgewohnheiten zu durchbrechen. Die Fremdheit des vermeintlich vertrauten Gegenübers, die sich in der fotografischen Darstellung urplötzlich offenbaren kann, stand dabei ebenso im Blickpunkt wie die Andersartigkeit der eigenen Person, die im Selbstporträt immer wieder zu Tage tritt

Veranstalter/Aussteller:
Institut für Medienwissenschaften

> Ausstellungsplakat

05.04.-05.05.2006 - Ausstellung "Spanien zu Fuß - Eindrücke vom Jakobsweg"

Gezeigt wurden Farbfotografien von Matthias Koch, die einen Eindruck von seiner Wanderung auf dem historischen Jakobsweg quer durch den Norden Spaniens vermittelten. Zusätzlich zu den Fotografien wurden einige Gegenstände ausgestellt, die den Alltag auf der Wanderschaft veranschaulichen. Dazu gehören unter anderem der offizielle Pilgerausweis, mit dem der Wanderer in den Herbergen entlang des Weges übernachten kann, und die Jakobsmuschel, das Erkennungszeichen der Wanderer untereinander.

Veranstalter/Aussteller:
Matthias Koch

> Ausstellungsplakat

09.-15.02.2006 - Ausstellung "Zeige Dich - Dein Gesicht entscheidet!"

Die Ausstellung zeigte Ergebnisse einer Aktion, in der Studierende "Gesicht gezeigt" und "Farbe bekannt" haben, in dem sie sich mit einem Foto gegen eine Einführung von Studiengebühren an der Universität Paderborn ausgesprochen hatten. Mit der Ausstellung verfolgten die Aktiven des Aktionskreises Studiengebühren (AKS) vor allem ein Ziel: Sie wollten diejenigen zeigen, die den derzeitigen Gesetzesentwurf zur "Sicherung der Finanzierungsgerechtigkeit im Hochschulwesen" ablehnen.

Veranstalter/Aussteller:
AKS und AStA

> Ausstellungsplakat

2005

02.11.-02.12.2005 - Ausstellung "Die Tapeten von Corvey"

Die Paderborner Kunstprofessorin Jutta Ströter-Bender fotografierte zwischen 2002 und 2005 die noch erhaltenen Biedermeier-Tapeten aus den Jahren 1825 bis 1833 in der Fürstlichen Bibliothek und im übrigen Schloss Corvey bei Höxter in einer künstlerischen "Tapetenforschung" zu verschiedenen Tageszeiten und bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen.

Veranstalter/Aussteller:
Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender vom Institut für Kunst / Musik / Textil

03.-22.07.2005 - Ausstellung "- 2665 - szenische Fotografien"

Die beiden Fotografen und Schauspieler an der Studiobühne der Universität Paderborn ermöglichten einen ungewöhnlichen Einblick in die Vielfalt der Inszenierungen an der Studiobühne.

Veranstalter/Aussteller:
Oliver Scholle und Tobias Zenker, Schauspieler an der Studiobühne der Universität Paderborn

> Ausstellungsplakat

02.-30.06.2005 - Ausstellung "Aus weiblicher Sicht"

Die Fotoausstellung Paderborner Studentinnen gab einen Einblick, wie unterschiedlich Frauen ihre Umwelt wahrnehmen und mittels Fotografie zum Ausdruck bringen. Das Spektrum reichte von kühler Architektur bis zu explosiven Blumenbildern. Die Ausstellung warf die Frage auf: "Fotografieren Frauen anders? Setzen sich die Frauen fotografisch mit Weiblichkeit auseinander? Und wenn ja, wie?"

Veranstalter/Aussteller:
Frauenprojektbereich der Universität Paderborn

> Ausstellungsplakat

22.04. - 05.06.2005 - Ausstellung "Abendtraum und Dreizehnlinden: Das Hochstift literarisch gesehen"

In einer kleinen Buchausstellung wurden Werke von Friedrich Wilhelm Weber, Peter Hille, Ferdinande Freiin von Brackel und weniger bekannten Schriftstellern und Dichtern aus dem alten Hochstift Paderborn, deren Werk über eine provinzielle Bekanntheit oft nicht hinauskam, gezeigt.

Veranstalter/Aussteller:
Markus Müller und Markus Scharfen, Mitarbeiter der Universitätsbibliothek

20.04.-31.05.2005 - Ausstellung "Farben, Formen - Strukturen"

Ausgangspunkt für die Farbradierungen und Kreidelithographien der Künstlerin sind reale Gegenstände, Menschen oder die Natur. Diese werden von ihr abstrahiert; die dabei gefundene Form wird unterstützt durch die Komposition der Farben - dem zentralen Ausdrucksmittel der schöpferischen Tätigkeit von Elke Jürgens.

Veranstalter/Aussteller:
Elke Jürgens, Mitarbeiterin der Universität Paderborn

> Ausstellungsplakat

2003

12.11.-16.12.2003 - Ausstellung "Industriekultur"

Alte Zechen und verlassene Industrieanlagen im östlichen Ruhrgebiet sind die Motive, die von Studierenden der Medienwissenschaften unter Leitung von Prof. Dr. Barbara Becker im fotografischen Bild festgehalten wurden. Verfallene Teile alter Fabrikhallen und stillgelegter Maschinen waren zu sehen sowie Detailaufnahmen von Kabeln, Hebeln und Fenstern, die erst beim zweiten Blick als solche erkennbar werden.

Veranstalter/Aussteller:
Institut für Medienwissenschaften

01.-31.10.2003 - Ausstellung "Warum immer Vergangenheit?"

Die in der Ausstellung gezeigten Manuskripte, Entwürfe, Tagebücher, Briefe, Bilder und Dokumente informierten über Stationen des Lebens und Schwerpunkte des Schreibens der deutsch-israelischen Schriftstellerin Jenny Aloni: Kindheit und Schulzeit, jüdisches Leben im Nationalsozialismus, Leben in Israel, Wiederbegegnungen mit Deutschland, soziales Engagement, Literatur als Erinnerung, Formen des Schreibens, Werk und Wirkung.

Veranstalter/Aussteller:
Jenny-Aloni-Archiv und Universitätsbibliothek

> Flyer

03.-31.07.2003 - Ausstellung "Bilder und Objekte - Spiele aus Farben und Materialien"

In den mehr als 40 gezeigten Bildern und Objekten spiegelte sich neben unterschiedlichen Themen auch die intensive Beschäftigung mit verschiedenartigen Materialien, die als Träger benutzt wurden: Naturholzbretter, PVC-beschichtete Spanplatten, Pressspanplatten, Bleche aus Zink, Reinkupfer oder Edelstahl, vernickelte Kugeln, Stahldraht, quadratische Chromatographieplatten, Kartons und Leinwände.

Veranstalter/Aussteller:
Kooperationsveranstaltung zwischen dem Zentrum IT-Dienste (ZIT) und der Universitätsbibliothek;
Aussteller: Dr. Karl-Heinz Ohrbach von der Fakultät für Naturwissenschaften, Departement Chemie, Fachgebiet Didaktik der Chemie

> Ausstellungsplakat

22.01.-19.02.2003 - Ausstellung "'books in motion'. Buch - Material - Objekt"

Ausgestellt wurden künstlerische Arbeiten, die im Sommersemester 2002 in einem kunstpraktischen Seminar bei Prof. Hermann-Josef Keyenburg entstanden sind. Es handelte sich um Ergebnisse eines Arbeitsprozesses, bei dem es galt, Bücher, die normalerweise gerade auch in einer Bibliothek dem Lesen und als Datenträger der Informationsvermittlung dienen, unter Gesichtspunkten kreativer Umgestaltung neu zu sehen und umzuformen, vergleichbar dem Verwandlungsprozess, dem Picasso Fahrradsattel und Lenkstange bei seinem berühmten "Stierkopf" unterzogen hat.

Veranstalter/Aussteller:
Studierende des Faches Kunst der Universität Paderborn

2002

06.11.-20.12.2002 - Ausstellung "20 Jahre Gastdozentur für Schriftstellerinnen & Schriftsteller"

Anlässlich der 20. Paderborner Gastdozentur für Schriftstellerinnen und Schriftsteller wurde im Eingangsbereich der Universitätsbibliothek eine Ausstellung gezeigt, die mit Büchern, Fotos, Briefen, Texten und Zeitungsartikeln die Geschichte der Gastdozentur seit ihrer Gründung im Jahre 1983 dokumentierte. Eine Besonderheit der Ausstellung war die "Mail-Art-Aktion": Auf KUNST POST KARTEN haben über fünfzig Schriftstellerinnen und Schriftsteller mit einem gereimten oder ungereimten Text, einer Hymne, einem Pamphlet, einer Zeichnung dargestellt, was sie mit dem Ort "Paderborn" verbinden.

Veranstalter/Aussteller:
Kooperationsveranstaltung zwischen der Fakultät für Kulturwissenschaften und der Universitätsbibliothek

06.-20.09.2002 und 30.09.-25.10.2002 - Ausstellung "Was denkt die Maus am Donnerstag?"

Anlässlich der Eröffnung des Notebook-Cafés am 06.09.2002 wurden unter der Überschrift "Was denkt die Maus am Donnerstag?" - dem Titel eines Buches von Josef Guggenmos - zu einigen Metaphern aus der Fachsprache der Informatik wie Apple, Bookmark, Button, Chip, Cookie, Demon, Hacker, Mouse, Windows u. ä. allerlei Curiosa und Varia, zum Teil aus Privatbesitz, zusammengetragen. Vom 24.09. bis 25.09.2002 wurde die Ausstellung in Frankfurt am Main auf dem Sun Summit 2002 "Wissen vermitteln - Bibliotheken und Museen im Zeitalter des Online-Benutzers" gezeigt.

Veranstalter/Aussteller:
Edeltrud Büchler und Dr. Marlene Tiggesbäumker, Mitarbeiterinnen der Universitätsbibliothek

> Ausstellungsplakat

Die Universität der Informationsgesellschaft